Die Datenbank „Lebensbilder“

Die Datenbank richtet sich gleichermassen an WissenschaftlerInnen wie an interessierte Laien. Sie erleichtert die Suche nach einem geeigneten Lebensbild und ermöglicht eine kritische Auseinandersetzung mit der Geschichte der schweizerischen Archäologie. Der Zugang zu den einzelnen Lebensbildern erfolgt über „Suche“ oder über „erweiterte Suche“, wo mehrere Oberbegriffe und Unterbegriffe gleichzeitig angewählt werden können. Zusätzlich bietet diese Datenbank eine Plattform für KünstlerInnen. Interessierte haben die Möglichkeit die KünstlerInnen direkt zu kontaktieren.
Die abrufbaren Bilddateien eignen sich für eine erste Sichtung. Um einen Missbrauch zu verhindern, haben wir uns für eine knappe Bildauflösung entschieden, die einen Wiederabdruck verunmöglicht. Voraussetzung für die Nutzung der Abbildungen ist die Beachtung der Bildrechte.

Zur Zeit beinhaltet die Datenbank ca. 600 Datensätze von Bildern, die aus dem Zeitbereich Urgeschichte (Paläolithikum bis Eisenzeit) stammen und mehrheitlich einen Schweizer Bezug haben. Neben der bildlichen Darstellung können Informationen zum Bild – so KünstlerInnen, KünstlerInnenanschrift, Herstellungsjahr, Copyright, Epoche, Fundstelle, weitere Bildinformationen und bibliographische Angaben – abgerufen werden. Diese Informationen sind zur Zeit noch unvollständig und werden im Laufe der Zeit ergänzt, bzw. vereinheitlicht.

Die Bilder und die zitierten Bildlegenden wurden unkommentiert in die Datenbank aufgenommen. Die wissenschaftliche und die gestalterische Qualität der Bilder und die Qualität der Texte sind sehr unterschiedlich und müssen im Kontext ihrer Entstehung und des jeweiligen Forschungsstandes gesehen werden.

 

Wenn Sie Fragen oder Anregungen zur Lebensbilderdatenbank haben, wenden Sie sich bitte an samuel.vanWilligen@snm.admin.ch

zurück